Aachener Dom

Bad und Herberge unter der Kirche
Archäologisches Fenster Aachener Dom (c) Stadt Aachen

Die karolingische Pfalzkirche wurde am Ort römischer Thermen errichtet. Reste der Thermen und angrenzenden Bauten – wohl einer Herberge – haben sich zwischen den Fundamenten in etwa 3 m Tiefe erhalten. An einer Stelle im Nordjoch des Umgangs wurde durch die Dombauleitung eine Glasplatte in den Boden eingelassen. Man erkennt dort römische Mauern mit Resten einer Fußbodenheizung (hypocaustum), einen römischen Abwasserkanal sowie die eindrucksvollen Fundamente der karolingischen Kirche.